Avatar

Katheterablation ja oder nein

Kategorie: Herzberatung » Selbsthilfeforum - Herz und Kreislauf

08.09.2019 | 12:38 Uhr

Hallo ihr lieben Foren Mitglieder

 

Ich habe schon einiges gelesen im Internet auch in diesem Forum und nun wollte ich mal hören was andere Leute so über mein Problem denken

 Kurze Vorstellung meiner Person ich bin 52 Jahre alt tendenziell sportlich und immer gewesen seit einiger Zeit hat dies aber abgenommen und ich ein bisschen zugenommen nach wie vor bin ich in gutem Shape (186/89) aber in den fünften Stock renne ich nicht mehr wie noch vor zwei Jahren. Nun hat Anfang des Jahres mein Arzt festgestellt dass mein Herz  Überhaupt keinen Rhythmus mehr schlägt man könnte sagen ich bin voll im Free Jazz Modus eine Arrhythmie die dauerhaft anhält und eventuell schon seit einiger Zeit vielleicht ein bis zwei Jahre vorhanden ist. Da es nun offenkundig eine Herzkrankheit ist und ich schon bei mehreren Ärzten war auch schon einen Elektroschocktherapie  ohne Erfolg hinter mir habe wurde mir jetzt Herz Appellation angeraten

ich nehme Blutverdünnung und einige homöopathische Medikamente die mein Herz aber nicht beruhigen wollen es schlägt und schlägt und schlägt aber leider nie mit einem Rhythmus. Ich habe auch schon negative Punkte über Herz Ablation gelesen und da ich noch nie im Krankenhaus war habe ich besonders große Angst vor so einem Eingriff

Manche Leute Bezeichen es ja als Routine Eingriff für mich ist es doch eine große Operation der ich mich wenn überhaupt sehr ungerne unterziehen möchte.

 Radfahren Kitesurfen schwimmen und laufen ist in den letzten zwei Jahren deutlich schwerer und zum Teil zur Qual geworden mache es aber trotzdem noch hin und wieder.

meine Arrhythmie stört mich eigentlich nicht es ist nur so das wenn ich durch eine Ablation wieder an power gewinnen kann wäre dies natürlich ganz toll 

 Andererseits ist es ja auch bekannt dass wenn man erst einmal drin war in der Tretmühle der Ärzte dass sie einen dann auch nicht mehr aussteigen lassen davor habe ich am meisten Angst. Meine Frau hat seit zehn Jahren eine Herzklappe und auch einen nicht vorgesehenden Herzschrittmacher der ihr am meisten Sorgen macht weil er nicht bequem zu tragen ist

sie ist eher schlank insofern stört er mehr als bei dickeren Person das Problem ist dass von diesem Schrittmacher nie die Rede war, Es war wahrscheinlich ein kleiner Fehltritt vom Doktor  alles andere verlief super nur eben nicht alles .....

 Vielleicht könnt ihr mir ja helfen eine Entscheidung zu treffen im Moment habe ich ja nicht den Eindruck krank zu sein und trotzdem bin ich es 

Soweit vielen Dank und eurer Anteilnahme

bis bald tschüss John

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
12.09.2019, 11:18 Uhr
Antwort

Hallo John,

ich habe Deinen Beitrag eben mit einem Schmunzeln gelesen und musste auch zwischendurch etwas lachen, obwohl es ja eigentlich gar nicht zum Lachen ist. Aber, das was Du schreibst, trifft den Nagel auf den Kopf. Mir geht es ähnlich...meine Odyssee ist im April begonnen. Alles war eigentlich nichts, laut der Ärzte. Ein Eingriff fixt das Ganze und schon sieht das Leben wieder rosig aus. Pustekuchen! Vorher war ich gesund, heute fühle ich mich alt und krank. Seit der letzten Diagnose ( Vorhofflimmern ) google ich mich platt über Ablation und Co. Leider kann ich Dir nicht sagen ob es in Deinem Fall helfen wird oder nicht aber vielleicht hilft es Dir zu wissen, daß Du den Weg ins Ungewisse absolut nicht alleine bewanderst, ich gehe ihn auch und mit uns noch ganz viel Andere. Wäre schön wenn  wir uns hier über das Forum über Neuerkenntnisse ausstauschen könnten.

Viele Grüße Jule

Avatar
Beitrag melden
22.09.2019, 19:28 Uhr
Antwort

Hallo Jule,

Hallo ihr anderen Leser,

da noch mal mit meinem Kardiologen gesprochen habe hat sich herausgestellt dass ich definitiv ein absolutes Kammerflimmern habe und eventuell auch schon länger als zwei Jahre eine Ablation hat 50-prozentige Chance dass es mir danach besser geht eventuell müsste ein zweites oder drittes Mal machen um das gewünschte Resultat zu erreichen sagte der Arzt oder auch das Internet. Da ich mich durchaus in der Lage fühle weiterhin Sport zu betreiben und mich auch nicht eingeschränkt fühle und die Schlappheit wohl eher auf meinen derzeitigen Lebensstyl und alter zurückführe habe ich mich entschlossen keine Ablation zu machen.

da ich nicht Thrombose gefährdet bin riet mir mein Arzt dazu auch den Blutverdünnung abzusetzen und einfach weiter zu leben wie immer

Seit einer Woche fahr ich wieder intensiv Fahrrad und es geht mir ziemlich gut

wenn der Arzt dir sagt du musst eventuell operiert werden geht es einem automatisch gleich ganz schlecht wenn der Arzt dir Medikamente verschreibt wird man dadurch psychologisch auch nicht besonders aufgebaut

in meinem Fall fühlte ich mich tatsächlich schon alt jetzt geht es wieder besser weil ich hoffe das es so bleibt

ich kann mich ja noch mal melden

ciao Jim


23.09.2019 09:18 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Avatar
Beitrag melden
23.09.2019, 10:54 Uhr
Antwort

Hi Jule,

 

ich hatte vergessen zu fragen ob du schon eine Ablation gemacht hast? 

 

Grüsse John

Avatar
Beitrag melden
23.09.2019, 22:43 Uhr
Antwort

Guten Abend John,

nein, ich habe noch keine Ablation machen lassen. Ich hatte Anfang August einen Verschluss eines Loches in der Zwischenwand der Vorhöfe vornehmen lassen. Darum können die Ärzte im Moment nicht viel tun, ausser mit Medikamenten rumdoktern, was  bis jetzt aber die Rhythmusstörung ganz gut im Griff hält. Erst wenn die Verschluss-schirmchen vollsgändig eingewachsen sind, kann man eine Ablation durchführen. Aber soweit bin ich noch nicht und ich weiss auch gar nicht ob ich das überhaupt möchte. 

Ich habe hier auch einen Post geschrieben über TIA/PFO mein Ticket zur privten Odyssee.( kannst Du ja mal lesen, wenn Du Zeit hast :-)    ) Ich kann also Deine Entscheidung vollkommen verstehen, wenn Du keine Ablation vornehmen möchtest. Nur zuri Streichung der blutverdünnenden Medikamente, würde ich doch nochmal die Meinung anderer Kardiologen einholen...

Ich wünsche Dir ein Leben mit sorgenfreien Herzrhythmus

Viele Grüße Jule