Herzasthma?

Kategorie: Herzberatung » Selbsthilfeforum - Herz und Kreislauf

17.05.2019 | 15:19 Uhr

Hallo

Da ich keinen Rat mehr weiß versuche ich hier hilfe zu finden. 2012 bekam ich wegen eines Av-Blocks 2. grades einen Schrittmacher. 2014 wurde mir in letzer minute eine neue Aortenklappe eingesetzt. Das Segel hing nur noch an einem Zipfel. Es hieß das es am Bindegewebe lag. Drei Wochen nach der Op ging es mir gut. In der Reha fing es aber dann wieder an. Kaum Luft, kaum belastbar. Und so ist es bis heute geblieben. Mittlerweile wurde festgestellt das die Mitralklappe und die Trichopedalklappe beide mittelgradig Insuffizient sind. Allerdings wechselt diese Diagnose von Arzt zu Arzt. Mittlerweile kann ich mich kaum noch bewegen ohne das mit die Luft fehlt. Asthma soll es nicht sein. Alle Lungenfunktionstests sind in Ordnung. Die Schmerzen am herzen und im linken Arm nimmt man nicht ernst. Und gegen das vorhofflimmern und Vorhofflattern möchte man auch nichts tun. Ich bin am ende und weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich bin erst 51 Jahre alt und nehme immer mehr zu da auch meine Schilddrüse spinnt weil sich niemand traute Amiodaron abzusetzen. Das habe ich nach 1,5 Jahren selbst entschieden. Da war es zu spät. Was kann es noch sein oder was kann ich noch tun? Bin für jeden Rat sehr dankbar

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Community-Managerin
Beitrag melden
22.05.2019, 16:52 Uhr
Antwort von Community-Managerin

Guten Tag ela0504,

vielen Dank für Ihren Beitrag in unserem Selbsthilfeforum.

Vielleicht stellen Sie Ihre Frage auch noch einmal parallel an unseren Expertenrat der Herzberatung:

https://fragen.herzberatung.de/expertenrat/

Unser Expertenteam wird Ihnen gerne antworten und ich hoffe, dass man Ihnen dort einen Hinweis geben kann.

Haben Sie schon versucht sich in eine Klinik einweisen zu lassen?

Ich denke, dass Sie gerade mit Ihrer zusätzlichen Schilddrüsenproblemtik in eine Klink gehen sollten die übergreifend arbeitet, damit sie medikamentös besser eingestellt werden können, bzw. umfassende Untersuchungen gemacht werden können.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Viele Grüße

Victoria

Lifeline - Community-Managerin