Erneutes Rezividiv Vorhofflimmern - was nun ?

Kategorie: Herzberatung » Selbsthilfeforum - Herz und Kreislauf

08.03.2019 | 08:40 Uhr

Hola :

 

bei verschiedenen Untersuchung in den Jahren 2017/2018 wurde bei mir ein ( ständiges ) Vorhofflimmern festgestellt.

Zwecks Beseitigung hatte ich mich nach entsprechender Beratung für eine Ablation entschieden. Diese erfolgte dann Anfang 2018. Vorhofflimmern trat aber ganz schnell wieder auf. Eine darauf vorgenommene elektrische Kardioversion verlief gänzlich erfolglos.

Daraufhin im Sommer 2018 eine zweite Ablation begleitet von zusätzlicher Medikamenteneinnahme ( Xarelto, Amiodaron ). Ablation erfolgreich. Kontroll-Langzeit-EKG vom 24.09.2018 ebenfalls in Ordnung ( kein Vorhofflimmern ). Ab 25.09. hatte ich dann wegen der Nebenwirkungen Xarelto und Amiodaron abgesetzt und diese Entscheidung mit meinem Internisten besprochen. Er empfahl ein weiteres Langzeit EKG Anfang 2019.

Dieses Langzeit-EKG wurde dann am 24./25. Febr. durchgeführt und ergab Rezidiv ( erneutes Vorhofflimmern ).

 

Mir stellt sich jetzt die Frage ob ich es jetzt dabei belasse ( mir geht es ja körperlich gut, bin beschwerdefrei ) oder aber ob ich über eine dritte Ablation nachdenken sollte.

 

Gracias für konstruktive Hinweise. Bandolero 2019

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer oder unseren Experten

Zum Seitenanfang