Belastbarkeit nach Herzschrittmacher-Implantation

Kategorie: Herzberatung » Selbsthilfeforum - Herz und Kreislauf

05.04.2009 | 21:51 Uhr

Hallo!!!

Meine Mutter (69) wurde vor 3 Monaten ihr erster Herzschrittmacher implantiert. Die OP ist super verlaufen. Vor einer Woche war sie nun bei der Überprüfung und es ist alles in Ordnung, er arbeitet normal. (Eigenleistung: 95 Prozent)

Nun meine dringende Frage, da ich mir Sorgen mache, wie weit sie den re. Arm wieder belasten darf . Wie schwer darf man ca. 3 Monate nach der OP wieder heben ?? Heute hat sie nämlich im Garten gearbeitet und dabei einen Blumenkübel gehoben (ca. 13 kg). Hab es leider zu spät gesehen, um sie davon abzuhalten. Kann da was passiert sein?

Ich weiß, es klingt vielleicht übertrieben, aber ich mache mir eben Gedanken!!!

Welche Erfahrung habt ihr mit den Aktivitäten im tägl. Leben??

Liebe Grüße, Tanja !!!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

6
Bisherige Antworten
Beitrag melden
05.04.2009, 22:36 Uhr
Antwort
Hallo, Tanja,
in unserer Herzsportgruppe sind mehrere Männer mit HSM, und ein (junge) Frau mit einem Defibrillator und alle belasten sich "normal".Wir machen dort ja auch Medizinball-Übungen, die ich z.B. nicht mitmachen kann (Herzinfarktpatient), den die HSM-ler aber problemlos mitmachen. Ich denke, am besten kann das der Patient selbst entscheiden, sofern der Arzt keine konkreten Anweisungen gegeben hat. Das grössere Problem als das Heben schwerer Gegenstände scheint für viele HSM-Patienten das Anheben des Arms über den Kopf zu sein. Aber auch da wird der Arzt sicherlich klare Anweisungen geben können, oder eben "Es ist alles erlaubt, was der Patient kann".
Lieben Gruss
Peter
Beitrag melden
06.04.2009, 19:04 Uhr
Kommentar

Hallo Peter!!

Danke für ?Deine/Ihre? Antwort! Ich mach mir halt immer noch Sorgen!! Mehr als meine Mutter selbst!! Habe Angst, dass da nach 3 Monaten sich noch die Elektroden lösen könnten. Aber Dr. Magnusson schrieb mir, dass nach 3 Monaten da nichts mehr passieren kann.

Bin von daher, jetzt schon erleichtert!! Aber ich freue mich über jeden anderen Erfahrungsaustausch!!! Das erleichtert ungemein.

Herzlichen Dank und liebe Grüße,

Tanja