Avatar

Starke Blutdruckschwankungen und Schwindel

Kategorie: Archiv Expertenräte Herzberatung » Herz | Expertenfrage

03.04.2009 | 22:21 Uhr
Hallo,
ich leide seit einiger Zeit unter starken Schwindel-und Schwächeanfällen und starker Müdigkeit.Neurologisch ist alles abgeklärt und alles i.O. Jedoch werden die Schwinel-und Schwächeanfälle mit Benommenheit immer schlimmer. Ich habe jetzt selbst festgestellt, dass ich starke Blutdruckschwankungen habe, sogar innerhalb von Minuten, ist das möglich? Oder spinnt das Blutdruckmessgerät. Ich hatte aber sonst immer einen Blutdruck im Normalbereich. Da es mir heute schlecht ging, bin ich zum Arzt gegangen. Die Ärztin sagte, ich hätte einen recht hohen Blutdruck, 146/90 und hat mir wegen der Beschwerden ein Langzeit-EKG angelegt. Zuhause schwanke der Blutdruck wieder, mal niedrieg ca. 115/61 und ca. 140/90. Muss ich mir jetzt Sorgen machen? Gestern hatte ich starke Schmerzen wie Stiche unter der linken Brust und starken Schwindel mit Benommenheit. Nachts schwitze ich auch sehr stark. Ich habe ein leichtes Asthma, das mit Budesonid 2x täglich behandelt wird und nehme die Pille. Vielleicht vetrage ich das Asthmaspray nicht? Ich nehme es erst seit September jetzten Jahres.
Ich jogge sehr regelmässig und mache Yoga. Soll ich erstmal den Sport lassen? Ich habe gelesen, dass starke Blutdruckschwankungen gefählich sein können und Vorboten eines plötzlichen Herztodes sein können. jetzt bin ich wirklich ein wenig beuhruhigt.
Vielen Dank und ein schönes Wochenende.
Grüße Anna

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

3
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
03.04.2009, 23:31 Uhr
Antwort
Hallo Anna,
es ist ganz natürlich, dass der Blutdruck je nach Körperposition, körperlicher und geistiger Belastung schwankt. Bitte messen Sie nach den Empfehlungen der Deutschen Hochdruckliga im Sitzen nach 5 Minuten Ruhe. Das ist der Wert, an dem sich alles Weitere orientieren sollte.
Lieben Gruß
km