Avatar

Mitralklappenprolaps und Sport

Kategorie: Archiv Expertenräte Herzberatung » Herz | Expertenfrage

12.04.2009 | 18:52 Uhr
Hallo,
im Dezember war ich (w, 28J, 54 kg, 1,64 m) beim Kardiologen, weil ich öfter Herzstolpern hatte und habe und oftmals auch lautes Herzklopfen. Er machte ein Ruhe- EKG und ein Herzecho und stellte den Mitralklappenprolaps fest. Er sagte, dies sei nicht weiter schlimm und ich bräuchte mir keine Gedanken machen.Stimmt das?
Nun meine Frage: Wenn ich nach einem anstrengenden Tag zur Ruhe komme und auf meinem Sofa liege, habe ich öfter Herzstolpern (ca. alle 2 Wochen). Manchmal habe ich auch das Gefühl, je mehr ich darüber nachdenke, umso mehr habe ich dieses Herzstolpern. Kann so ein Herzstolpern auch aus psychischen Gründen ausgelöst werden?
Können dieses Stolperer auch durch Nikotin, Alkohol, o.ä. ausgelöst werden?
Ist Sport bei einem Mitralklappenprolaps gefährlich? Ich würde gerne wieder mal joggen gehen.
Im Internet steht so viel Zeug...
Lieben Dank schon mal für die Antwort!!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Dr. Claudia Bernholt
Beitrag melden
12.04.2009, 20:34 Uhr
Antwort von Dr. Claudia Bernholt
Hallo Petra, Sie haben lediglich eine weitverbreitete Normvariante und sind herzgesund,. leben Sie und machen alles, was Sie wollen. Extraschläge sind dasselbe in grün und sollte Sie von nichts abhalten, normal, daß man sie unetr Streß, Infekten, Schwangerschaften, Alk, Niktoin mehr bemerken kann.
Gruß
CB