Avatar

Herzwerte

Kategorie: Archiv Expertenräte Herzberatung » Herz | Expertenfrage

04.10.2009 | 14:19 Uhr
Hallo Ärzteteam, ich habe mal eine Frage, ich war gestern in der Notaufnahme im KH wegen starker Beklemmungen. Man hat mir Blut abgenommen und es waren folgende werte: CK 61 (Norm Kleiner 170), CK-MB 36 (norm kleiner 25), LDH 288 (Norm 125-214), GOT 37. Man hat dann nach ca. 4 Std. nochmal Blut abgenommen da waren die WErte: CK 49, CK-MB 13, LDH 165, GOT 20.Ein EKG wurde 2mal gemacht. Ich habe dann gefragt, wieso sich die WErte so verändern können. Der Arzt sagte nur unwirsch das wäre nun mal so, in meiner r Panik hätten sich anscheinend meine Muskeln so verkrampft und so kämen die Werte zustande. Einen Herzinfarkt könne man aber ausschließen. Troponin war bei beiden Blutabnahmen neg. heißt das denn nicht wenn der CK-MB-Wert erhöht ist das immer wieder Herzmuskelgewebe angegriffen wird? Vielen Dank im voraus. L.G.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
04.10.2009, 14:59 Uhr
Antwort

Lieber Carsten,

nein, heißt es nicht unbedingt. Der Troponin-Wert war ja offenbar bei jeder Kontrolle unauffällig und nicht erhöht. Für die erhöhten CK-Werte gibt es in der Tat mehrere mögliche Ursachen, die jeweils keine Gefahr für den Herzmuskel bedeuten, z.B. vorhergehende Muskelaktivität oder Fehlmessung, etc.

Viele Grüsse,

Martin Carlitscheck

Beitrag melden
04.10.2009, 15:01 Uhr
Kommentar
Kann ich denn dann beruhigt sein, wenn der CK-MB-WErt nach 4 Std. wieder im Normbereich war? Der CK-WErt war ja in Ordnung. Oder kann es auch eine angina pectoris gewesen sein?
Avatar
Beitrag melden
04.10.2009, 14:59 Uhr
Antwort
Nachtrag zu oben. Habe noch etwas vergessen auf dem Blutbefund steht noch ein CHE-WErt mit9345 (Norm 3600-9120) ist mir gerade erst aufgefallen habe dann nachgeschaut und gelesen das der auch bei KHK erhöht ist,jetzt verfalle ich schon wieder total in Panik. vor 3 wochen ist auch noch ein Bel.EKG und US gemacht worden war o.B.
Beitrag melden
04.10.2009, 19:28 Uhr
Kommentar von Dr. Claudia Bernholt
Hallo Carsten, nicht googlen.Sie hatten definitiv keine herzspezifischen Erhöhungen.
Gruß
CB
Beitrag melden
04.10.2009, 19:41 Uhr
Kommentar
Aber wieso ändern sich dann die werte innerhalb von so kurzer Zeit man kann doch nicht erst einen erhöhten WErt haben und dann auf einmal wieder normale Werte ich verstehe das nicht
Beitrag melden
04.10.2009, 20:07 Uhr
Kommentar

Lieber Carsten,

doch, natürlich kann man: z.B. bei einer Fehlmessung oder Fehlbestimmung.

Viele Grüsse,

Martin Carlitscheck

Beitrag melden
04.10.2009, 20:09 Uhr
Kommentar
Aber dann könnte ja der zweite Wert auch eine Fehlmessung sein, was soll man denn da noch glauben?