Avatar

Herzschrittmacher und Schwanger

Kategorie: Archiv Expertenräte Herzberatung » Herz | Expertenfrage

04.11.2009 | 11:47 Uhr
Hallo sehr geehrtes Team
Bin 29 Jahre alt und habe seit 2004 einen DDD Schrittmacher bekomen wegen Synkopen mit schweren Verletzungen und da bei mir eine ablaion vorgenommen wurde die leider scheif ging und dadurch der sinus Knoten verletzt wurde deswegen wurde ich Schrittmacherpflichtig.Meine Synkopen sind meistens verbunden mit orthostatischer Hypotension die behandelt wird zur Zeit mit AstoninH und Concor 5 mgr damit ich keine Tachykardien mehr bekomme.
Bin jetzt in der 14. SSW. Und laut meines Arztes darf ich diese nehmen hatte vorher noch zusätzlich Gutron, Procoralan und Bisoprolol bekomme da bei mir Vorhofflimmern diagnozitiert wurde.Diese wurden alle abgesetz biss auf Concor und AstoninH. Die ich nehme muss. Und ich trage auch Thrombosenstrümpfe.
Mir wurde auch gesagt dass ich einen Kaiserschnitt erhalten werde da mein Herz zu schwach waere für eine normale Geburt.
Meine Frage jetzt an Sie: Ich mache mir ein bisschen Sorgen wegen meines Blutdrucks. Habe Schwankungen von 110/70 biss runter auf 90/50 normalerweise unter den anderen Tabletten hatte ich einen Druck von 130/80 oder 120/70 wobei ich mich gutt fühle. Jetzt durch diesen tiefen Druck war ich schon èfters präsynkopal geworden und ich fühle mich die ganze Zeit schummrig und mir ist oft übel. Bin letztes Mal beim Frauenarzt nachdem Aufstehen vom Untersuchungsstuhl fast ohnmächtig geworden mir wurde schwarz vor Augen. Er hatte mich sofot festgehalten und mein Puls getastet und meinte er waere sehr schwach gewesen. Daraufhin hatte ich diese Woche eine SM Kontrolle dabei aber alles in Ordnung war. Hatte nur öfters Frequenzabfälle dir durch eine Prgrammierung aufgefangen werden und der SM mir dann Impulse gibt bis der Puls auf 95 ist wärend 3 Minuten und dann langsam wieder runter geht.
Habe am Freitag jetzt eine Untersuchung zur Ausschliessung des Down- Syndroms (Blutentnahme und Ultraschall)
Was kann ich jetzt gegen diese Blutdruckschwankungen machen?Bitte helfen Sie mir weiss nicht was ich machen soll. Danke
P.S. Noch eine Zusatz frage: Darf ich mit Concor und Astonin H nachher stillen?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
04.11.2009, 20:58 Uhr
Antwort
Hallo Manuela,
eine Therapie von orthostatischen Synkopen ist mir nicht bekannt. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob der "niedrige" Blutdruck wirklich verantwortich ist für Ihre Präsynkopen. Bitte wenden Sie sich an den Arzt, der die Ablation vorgenommen hat. Der kann Ihnen definitiv helfen.
Lieben Gruß
km
Beitrag melden
04.11.2009, 20:58 Uhr
Kommentar
Sorry, sollte heißen: Eine Therapie von orthostatischen Synkopen mit Astonin ist mir nicht bekannt.
Beitrag melden
05.11.2009, 08:51 Uhr
Kommentar
Hallo sehr geehrter Herr Dr. med. Kai Magnusson
Danke für die schnelle Antwort.
Das Astonin H habe ich bekomme da mein Blutdruck durch den Betablocker gesunken ist immer um den dann wieder zu stabilisieren.
Denken Sie dass das Ganze noch mit den Ablationen zu tun hat? Die erste war am November 2003, dann SM im Januar 2004 und nochmals eine Ablation dann im März 2004.
Ich bin gestern abend synkopiert doch hatte Glück im Unglück da mein Mann zu Hause war und er mich gefunden hatte.er sagt ich hätte da gelegen als hätte ich geschlafen. Doch ich sei kreide bleich gewesen und ganz schlapp.
Heute gehts mir einigermassen gut doch ich bin noch waklig auf den Beinen.bin froh dass ich morgen einen Termin habe beim Frauenarzt.
Was kan ich nur tun? Habe Angst um mein Baby.