Avatar

Herzinfarkt mit 38 Jahren

Kategorie: Archiv Expertenräte Herzberatung » Herz | Expertenfrage

17.06.2009 | 14:05 Uhr

Hallo liebes Aerzteteam,

ich wollte mal wissen warum und wie lange man nach einen Herzinfarkt

nicht schwer heben bzw.tragen sollte?Hatte am 5.03.2009 einen Hinterwandinfarkt gehabt,bin 38 Jahre.Desweiteren Frage ich mich warum ich eine Infarkt bekam(kein Raucher,kein Alkohltrinker,ab und zu Sport,kein Übergewicht)Da ich von 1991-1995 an Morbus Hodgkin erkrankt ware habe ich den Verdacht das der Infarkt durch die Bestrahlungen bzw.durch Chemotherapie beeinflusst wurde.Können Sie mir zustimmen ob es einen Zusammenhang gibt?Desweiteren bin ich verunsichert da mir nahegelegt wurde regelmässig einen Lipidapharese machen zu lassen,was ja angeblich noch nicht wissenschaftlich bewiesen ist ob es hilfreich ist oder nicht.Habe verschiedenen Aerzte nach ihre Meinung gefragt und verschiedenen Antworten erhalten,was mich nochmehr verunsichert hat.Was halten sie davon?(Triglyceriede bzw.Lipoprotein a ist zu hoch,nehme Inegy40/10).Desweiteren würde ich gerne wissen wie lange man bei einen Herzinfarkt so ca.Krankgeschrieben wird?Habe stent bekommen,die nach 8 Wochen wieder dicht waren,nun Stent bekommen die Medikamentbeschichtet sind,was halten Sie von den Medikamentbeschichteten Stents?Recht herzlichen Dank für ihre Antwort und einen wunderschönen Tag wünscht

Mike

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
17.06.2009, 21:11 Uhr
Antwort
Hallo Mike,
1. Sie können sich relativ schnell wieder belasten, wenn Sie es schaffen, können Sie jetzt schon alles wieder machen.
2. Bestrahlung ist eine gute Möglichkeit, den Infarkt zu erklären. Allerdings ist es in der Tat so, dass immer wieder junge Menschen ohne Risikofaktoren betroffen werden. Warum das so ist, wissen wir leider auch nicht.
3. Das ist reine Geldschinderei, einen Überlebensvorteil erhalten Sie dadurch nicht.
4. Je nach körperlicher Verfassung zwischen wenigen Tagen und mehreren Wochen.
5. Die beschichteten Stents sind sehr gut, wichtig ist, ein Jahr lang die Kombination aus ASS und Clopidogrel (Plavix oder Iscover) einzunehmen.
Lieben Gruß
km