Avatar

Hallo, kann man messen ob eine Dosierung richtig ist?

Kategorie: Herzberatung » Gerinnungs-Selbstmanagement | Expertenfrage

07.01.2021 | 21:53 Uhr

Hallo,

nach einer Thrombose Dez 2019 der V. saphena magna nahm ich für 3Monate 2x5mg Eliquis täglich.

Seit, trotz Kompressionsstrumpfhose und täglichem „laufen  1Std.“, die gleichen Symptome im Dez. 2020 wieder auftraten , nehme ich Eliquis 2x5mg wieder.

Da ich große Angst vor inneren Blutungen habe, möchte nun gerne wissen wie ich feststellen

kann ob die Dosierung so richtig ist.

 

Herzliche Grüße

Uschi

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Experte-Riess
Beitrag melden
08.01.2021, 21:58 Uhr
Antwort von Experte-Riess

Hallo guten Abend,

nein das geht nicht, diese Möglichkeit gibt es nur bei der Therapie mit Marcumar (Phenprocoumon) oder ähnlichen Medikamenten, die ja dann auch regelmäßig mittels Bluttest geprüft werden. Ich gehe aber davon aus, dass die Therapie nicht dauerhaft erfolgen soll. Das Risiko für Blutungen ist für eine kurze Einnahme - Dauer wirklich sehr gering.

Herzliche Grüße 

Gotthard Riess