Avatar

hallo,leide seit geraumer zeit unangenehmem vibrieren

Kategorie: Herzberatung » Expertenrat Herz | Expertenfrage

24.08.2019 | 07:52 Uhr

hallo,leide seit geraumer zeit immer wieder an sehr unangenehmem vibrieren oder zittern, kribbeln (schwer zu beschreiben) genau in der mitte des brustkorbs, sowie im linken rippenbereich an der unterseite des linken arms entlang bis etwa zum ellenbogen. manchmal verbunden mit herzklopfen. die beschwerden im brustbereich halten nur wenige sekunden an sind sehr unangenehm und beängstigend, während die beschwerden im linken rippenbereich nicht ganz so beängstigend sind aber auch minutenlang oder stundenlang anhalten können. beide beschwerden kommen immer wieder den ganzen tag mal stärker mal schwächer. nachts werde ich davon wach und kann aus lauter angst es könnte was gefährliches sein nicht mehr schlafen. an untersuchen habe ich schon einiges hinter mir. herz wurde untersucht, ekg, langzeit ekg, belastungs-ekg. alles soweit ok. trotzdem hab ich immer das gefühl die beschwerden müssten aus der herzgegend kommen. so empfinde ich es jedenfalls. haben sie vielleicht eine erklärung für meine beschwerden? langsam macht sich eine gewisse verzweiflung bei mir breit.

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
25.08.2019, 07:51 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Nahid,

die gute Nachricht ist natürlich, dass kardiale Ursachen sehr unwahrscheinlich sind, gerade, wenn Langzeit- und Belastungs-EKG unauffällig waren.
Eine typische Ursache für solche Beschwerden bei unauffälligen Befunden, ist die einfache Wahrnehmung und das ausgeslöste Gefühl. Dadurch kann ein Teufelskreis entstehen. Die Sorge davor, dass die Symptome eine gravierende Bedeutung haben, schärft die Wahrnehmung, wodurch die Symptome leichter Wahrgenommen werden und als bedeutender wahrgenommen werden. Wichtig ist dann, dass Ihre Ärzte Sie über die Unbedenklichkeit der Symptomatik aufgrund der Befunde aufklären. Zusätzlich kann es sinnvoll sein, einen Psychiater hinzuzuziehen.
Ob die Symptome im Arm im direkten Zusammenhang stehen, ist unklar. Das liest sich eher wie eine nervliche Angelegenheit. Evtl. können sie nochmal einen Neurologen aufsuchen, der feststellen kann, ob die Beschwerden zu einem von einem Nerv versorgten Gebiet passen würden. Dann kann eine weitere Diagnostik erfolgen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam