Vorhofflimmern?

Kategorie: Herzberatung » Expertenrat Herz | Expertenfrage

07.03.2019 | 10:31 Uhr

Ich werde seit vielen Jahren mit verschiedenen Medikamenten erfolgreich gegen Bluthochdruck behandelt. Früher hatte ich auch hin und wieder Rhythmusstörungen. Auch wurde ein hyperkinetisches Herzsyndrom diagnostiziert. Seit einigen Tagen erlebe ich ein neues Symptom: nachts empfinde ich gelegentlich ein leichtes Vibrieren in der Herzgegend, der Puls bleibt regelmäßig, wird aber etwas schneller (ca.84 Schläge/Min.). Ich habe dabei weder Panik noch Atemnot. Wenn ich aufstehe, hört das Vibrieren auf, auch am Tage spüre ich nichts. In den meisten Fällen habe ich nach dem Ereignis stärkeren Harndrang. Muss ich mir Sorgen machen und sollte zum Arzt gehen?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
09.03.2019, 09:07 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Chris50,

aus der Ferne ohne weitere Untersuchungen, kann ich leider nicht sagen was die Ursache für die von Ihnen beschriebene Symptomatik ist. Bei neu aufgetreten Symptomen gilt in der Regel, dass es sinnvoll ist sich bei seinem behandelnden Arzt vorzustellen. Wahrscheinlich würde, so wie Sie die Situation beschreiben, ein Langzeit-EKG Sinn machen um der Ursache auf den Grund zu kommen. Es gibt keinen Grund zur Panik, aber am Besten sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt, dass muss auch nicht zwingend der Kardiologe sein, eine erste Abklärung kann auch der Haisarzt machen.

Mit freundlichen Grüßen

Lifeline Gesundheitsteam  

Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer oder unseren Experten

Zum Seitenanfang