SA-Block

Kategorie: Herzberatung » Expertenrat Herz | Expertenfrage

04.05.2019 | 10:46 Uhr

Guten Tag,

Ich war heute bei meiner Kardiologin zum Ultraschall und zur Auswertung des Langzeit- EKG. Der Ultraschall war in Ordnung, mein Herz ist grundsätzlich gesund. Allerdings wurden in der Nacht zwei Pausen mit einer Pausenlänge bis 2,0 Sekunden festgestellt (kurzer SA-Block). Im Befund steht nicht, um welche Art der Blockierung es sich handelt. Ich habe allerdings gelesen, dass SA-Blöcke I und III im EKG nicht oder nur schwer nachweisbar sind, also muss es sich wohl um einen Grad 2 handeln.

Ich habe nach dieser Diagnose furchtbare Angst, denn meine Kardiologin bezeichnete die Pausen von maximal 2 Sekunden als "grenzwertig", auch wenn keine Schrittmacherindikation besteht.  Beide Pausen sind nachts, also im Schlaf, bei einer sehr niedrigen Herzfrequenz aufgetreten. Die niedrigste Frequenz lag bei 33, eine Minute später kam die Pause. Bradykard in der Nacht bis zu 38 Schlägen war ich schon immer, aber Pausen hatte ich bisher noch nie (zumindest nicht erfasst). Deshalb nun meine Fragen:

- Sind Pausen von bis zu 2 Sekunden gefährlich oder bei gesundem Herzen völlig harmlos?

- Was sind die Ursachen für solche kurzen SA-Blockierungen, ein gesundes Herz sollte doch eigentlich keine Pausen machen? Kann ein SA-Block bei gesundem Herzen auch physiologisch sein? Stimmt es, dass SA-Blockierungen auch psychisch oder hormonell bedingt sein können? Ich habe schon immer im Schlaf einen sehr langsamen Herzschlag, können dann solche Pausen nicht auch einfach nur Ausdruck eines hohen Vagotonus im Schlaf sein?

- Können bei gesundem Herzen noch längere Pausen als 2 Sekunden auftreten, die dann gefährlich werden können? Gibt es überhaupt einen Grenzwert für ungefährliche Pausen?

Ich habe wahnsinnige Angst, dass das Herz irgendwann ganz stehen bleibt oder ich doch einen Schrittmacher brauche. Aber können bei einem gesunden Herzen überhaupt solche relevanten Pausen entstehen?

Bitte entschuldigen Sie die vielen Fragen, aber meine Kardiologin war leider ein bisschen kurz angebunden. Für sie war die Sache mit ihrer Aussage, dass noch kein Schrittmacher benötigt wird, erledigt. Mich hat es allerdings sehr erschreckt und verunsichert, dass bei einem gesunden Herzen überhaupt das Wort "Schrittmacher" im Raum steht . Und "grenzwertige" Pausen klingt für mich auch so, als ob es noch gerade so in Ordnung wäre, über 2 Sekunden Pause dann aber schon ein Schrittmacher drohen würde.

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
13.05.2019, 12:17 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Cornelia_S.40,

leider können wir hier natürlich nur sehr allgemeine Aussagen treffen. Eine konkrete Bewertung und Einschätzung, was für Sie eine bestimmte Diagnose bedeutet, kann nur Ihr behandelnder bzw. untersuchender Arzt geben.

Generell sind bei einem sonst gesunden Herzen, solche Pausen nicht unbedingt gefährlich. In der Regel kann ein gesundes Herz diese Pausen kompensieren. Warum und wie diese entstehen, kann man leider nicht immer sagen und schon gar nicht aus der Ferne beurteilen. Es gilt aber, dass wenn das Herz gesund ist, ändern die Pausen allein das nicht. Dazu sind andere Faktoren mitentscheindend. Auch eine Prognose, ohne Untersuchung, ist nicht ausreichend fundiert. Es ist absolut nachvollziehbar, dass Sie sich Sorgen machen, das ist aber nicht nötig. Zur Sicherheit sollten Sie mit Ihrem Arzt vielleicht regelmäßige Kontrolltermine vereinbaren, so dass Ihr behandelnder Arzt rechtzeitig intervenieren kann, sollte sich doch irgendwas verändern. Auch wenn es widersprüchlich klingt, brauchen Sie sich aber sonst keine Sorgen machen, vor allem wenn Sie unter ärztlicher Kontrolle sind.

Mit freundlichen Grüßen 

Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer oder unseren Experten

Zum Seitenanfang