Avatar

Probleme nach Radiowellentherapie

Kategorie: Herzberatung » Expertenrat Herz | Expertenfrage

04.08.2020 | 09:40 Uhr

Hallo,

 

ich hatte letzte Woche an beiden Beinen (einmal Unterschenkel, einmal Oberschenkel) eine Radiowellentherapie an den Venen.

Es hieß, dass ich danach gleich wieder voll einsatzfähig wäre, Sport machen dürfte und ich musste auch keine Kompressionsstrümpfe tragen.

Ich fand den Eingriff und die Zeit danach aber alles andere als schmerzfrei und harmlos.

Vor allem im Oberschenkel habe ich ein andauerndes Ziehen, Prickeln, Stechen, Brennen... Es fühlt sich auch an beiden Beinen so an, als hätte ich mir Muskeln gezerrt. Ich frage mich nun, ob das zu den "normalen" Nebenwirkungen gehört. Es ist im Oberschenkel wirklich unangenehm, ich spüre es pausenlos, beim Laufen, Sitzen, Liegen. Wenn ich aufstehe, ist es besonders schlimm.

Ich habe auch eine recht große taube Stelle am Schienbein, die mich sehr stört. An Reitsport, welchen ich ausübe, ist für mich nicht zu denken, da es an der Innenseite des Oberschenkels zu sehr schmerzt. Die Blutergüsse sind nicht allzu groß, die Schmerzen und diese "Missgefühle" kommen aber von innen. Es wird nicht besser, schon seit Tagen immer gleich!

Einen Nachsorge-Termin habe ich in zwei Tagen.

Ist das normal?

Liebe Grüße,

Chris

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
12.08.2020, 23:51 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Chris,

Verzeihen Sie bitte die (zu) späte Antwort.
dass direkt im Anschluss an den Eingriff Beschwerden vorhanden sind, ist normal, was bedenklich ist, dass die Beschwerden die ganze Zeit nicht besser werden. Deswegen ist der Nachsorgetermin sicher sinnvoll. Sie können uns die Ergebnisse des Termines gerne mitteilen, damit wir Ihnen bei weiteren Fragen hoffentlich für Sie da sein können.

Wir wünschen gute Besserung  - Ihr Lifeline Gesundheitsteam