Avatar

Meine Venen platzen immer

Kategorie: Herzberatung » Expertenrat Herz | Expertenfrage

06.02.2020 | 19:58 Uhr

Ich bin54 Jahre habe schon mehrere Jahre Probleme mit den Venen es wird immer schwieriger eine Nadel bei mir zu setzen bzw zu legen meine Adern sind sehr dünn und Plätzen sehr  schnell ich habe gehört das mann da etwas einsetzen kann das mann auch bei einem Notfall schneller helfen kann ich bin auch migräne Patientin und muss auch ein Opiad (Morphin) einnehmen schon mehrere Jahre wegen meines Rückenleidens ich war schon mehrfach im Krankenhaus wo auch schon viele Schwestern aufgegeben haben wegen meiner Venen voralkem auch in der Notaufnahme bin ich auch schon bis zu 15 mal gestochen wurden bis es geklappt hat. Ich bin auch Schmerz Patient in eine Schmerztherapie meine Frage gibt es so was das einen eingesetzt werden kann

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
09.02.2020, 21:56 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

es gibt tatsächlich etwas, das sich "Port" nennt. dabei wird bei einem chirurgischen Eingriff eine kleine Kammer, die unter der Haut der Brust implantiert wird, über einen Schlauch mit dem Venensystem verbunden.
Da es sich dabei allerdings um einen chirurgischen Eingriff mit allen möglichen Risiken handelt, sollten Sie mit Ihren Ärzten besprechen, ob es den Eingriff wert ist. Durchgeführt wird dies häufig bei Krebspatienten, die ihre Chemotherapie darüber bekommen. Die Kammer kann bei Bedarf angestochen werden. Sie hält aber nicht ein Leben lang.
Sie können das aber wie gesagt mit Ihren Ärzten besprechen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam