Hoher Puls in Bewegung

Kategorie: Herzberatung » Expertenrat Herz | Expertenfrage

17.07.2019 | 09:14 Uhr

Hallo,

ich bin weiblich und 37 Jahre alt. Ich habe starke Adipositas (BMI 40,5), habe aber in den letzten 12 Monaten bereits 26 Kilo abgenommen, Tendenz weiter fallend. Seit Frühjahr 2018 nehme ich Candesartan Comp, zu Beginn 16mg/12,5mg mittlerweile nach der ersten Abnahme nur noch 8mg/12,5mg.

Ich hatte Anfang des Jahres 24 Stunden BD sowie 24 Stunden EKG, beides war in Ordnung. Mein Blutdruck liegt fast immer zwischen 110/70 und 125/80.

Vor kurzem habe ich mir eine Pulsuhr angeschafft, seitdem fällt mir auf, dass mein Puls schon bei geringster Bewegung in die Höhe schnellt. Mein Ruhepuls liegt zwischen 70-80, abends oft auch nur bei 65. Sobald ich jedoch aufstehe, geht er direkt auf 105-110. Wenn ich die Treppe zu unserer Wohnung in der 1. Etage laufe, bin ich sofort bei 130. Zwar geht er dann in Ruhe auch schnell wieder runter, aber das finde ich schon beängstigend.  

Liegt das eventuell an meinem Übergewicht und wird besser bei der weiteren Abnahme? Oder sollte ich das ärztlich abklären lassen?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
18.07.2019, 22:08 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Jamalu,

erstmal möchte ich Ihnen zu dieser deutlichen Abnahme gratulieren. Das ist eine super Leistung und es ist toll, dass Sie da auch weiter dran bleiben wollen.

Prinzipiell glaube ich, dass die Pulswerte mit einer weiteren Gewichtsabnhame deutlich besser werden, denn Sie haben zwar schon sehr viel geschafft, aber noch immer ist das Gewicht natürlich eine deutliche Belastung für den Körper, was sich dann bei kleinsten Anstrengungen zeigt. Hinzu kommt vielleicht auch, dass Sie einfach ein sehr dynamisches Herz haben. Ohne weitere Untersuchungen, kann ich das aber leider nicht mit Sicherheit sagen, sondern nur vermuten. Daher kann es sinnvoll sein, dass Sie eventuell bei Ihrem Hausarzt ein Belastungs-EKG oder eine Leistungstest machen. Dies würde dann auch helfen künftig Iher Pulswerte besser einzuordnen, denn so schön die Pulsuhren sind, hat jeder Mensch sehr individuelle Werte, die sich nicht immer an das Lehrbuch halten.

Wenn Sie Sport treiben, dann kann es sinnvoll sein regelmäßig lange Trainingseinheiten mit geringer Intensität einzubauen. Im Sport nennt man das Grundlagenausdauertraining. Dies stellt die Basis für eine solide Leistungsfähigkeit dar und kann auf lange Sicht die Herzfrequenz bei Belastung, so wie den Ruhepuls senken.

Mit freundlichen Grüßen 

Lifeline Gesundheitsteam