Herzrythmusstötungen ungefährlich?

Kategorie: Herzberatung » Expertenrat Herz | Expertenfrage

15.02.2019 | 19:19 Uhr

Hallo liebes Expertenteam,

Ich bin weiblich, 32 Jahre und Mutter von zwei Kindern, Baby und Kleinkind.

Seit meinen 18 Lebensjahr habe ich spürbare herzstolperer die gefühlt mit den Jahren immer häufiger auftreten auch damals war ich bereits bei 3 kardiologen die nichts organisches feststellen konnten. Auch bei den 24 std ekg wurde keine Auffälligkeiten gefunden (was klar war weil ich in der Zeit keine stolpert gefühlt hatte)

Seit ca . 5 Jahren sind nun noch andere rythmusstörungen dazu gekommen, nicht mehr nur das stolpern sondern es fühlt sich ab wie ein Motor der nicht starten will und schlägt bis zum Hals. Das dauert meist wenige Sekunden an und danach ist der Spuk vorbei. Im Gegensatz zu den stolperern die täglich mehrmals vorkommen.. kommt fiese Rythmusstörungen alle 1 bis 2 Wochen mal vor. Ich war im Oktober letzten Jahres 3 Tage stationär im Krankenhaus mit Belastungs ekg..  Ultraschall und im Dezember und Januar ebenfalls nochmal beim kardiologen.  Dieses mal auch mit 24 s6f ekg. Und wieder sagte er kann er organisch nichts feststellen

Währen des 24 Std ekg waren zwar die stolpert zu spüren aber leider nicht die andere Variante, 

Der Arzt sagte aber er kann nichts auffälliges sehen, hat mich aber dennoch für eine nachkontrolle in einem halben Jahr gebeten.

 

Meine Frage ist nun  sind diese Störungen zwar unangenehm aber harmlos? Ich habe gerade wegen der zweit genannten Variante zum Teil wirklich Todesangst weil es so furchtbar unangenehm ist. Und ist es so fad wirklich alles Menschen rythmusstörungen haben, die einen merken es die anderen eben nicht? (Würde mir einmal von einem Arzt erzählt)

 

Ich danke schon einmal für die Geduld beim Lesen. 

 

 

LG totoro

 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
20.02.2019, 12:27 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo totoro,

erstmal ist es tatsächlich richtig, dass zwar nicht alle, aber doch sehr viele Menschen harmlose Rhythmusstörungen haben und diese nicht bemerken.

So wie Sie Ihre Symptomatik beschrieben, klingt das Ganze auch nach Herzstolpern bzw. Extrasystolen oder kurze Tachykardien. Diese sind bei einem sonst gesunden Herzen und dafür spricht, dass bei Ihnen nichts organisches festgestellt wurde, nicht gefährlich. Auch dann nicht, wenn die Symptomatik sich verändert. Es gibt keinen Grund zur Panik, auch wenn Ihre Angst natürlich nachvollziehbar ist. Mit einem Kontrolltermin in einem halben Jahr sind Sie auch unter guter ärztlicher Kontrolle.

Mit freundlichen Grüßen 

Lifeline Gesundheitsteam 

Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer oder unseren Experten

Zum Seitenanfang