Avatar

Herzrhythmusstörungen

Kategorie: Herzberatung » Expertenrat Herz | Expertenfrage

07.01.2021 | 10:16 Uhr

Guten Tag

Ich bin 67 Jahre alt weiblich und normales Gewicht. Keine Vorerkrankungen.

Gehe regelmässig waken und bin aktiv.
Blutdruck messe ich regelmässig, dieser ist normal

Vor einem Jahr wurde bei mir eine Herzrhythmusstörung festgestellt. Ich war beim Kardiologen und ein Ultraschall wurde gemacht. Soweit alles gut und ich soll damit leben. Nach einem halben Jahr stürzte ich jedoch und ging dann nochmals zum Arzt. Ich hatte dann ein 24 Std. EKG. Dieses zeigte jedoch nichts abnormales auf. Danach liess ich die Sache wieder ruhen.

Nun habe ich seit einer Woche meistens vormittags extrem Mühe und mein Puls steigt schnell an auf über 100 trotz wenig Belastung. Es wird mir dann ganz schummlig und ich muss mich raschmöglichst hinsetzen sonst stürze ich was jetzt bereits 2 x passierte. Fühle mich nach einemVorfall müde und schwach.
Was soll ich tun??
Ich habe einfach Angst dass ich dann vielleicht einmal Verletzungen davontrage bei einem Sturz. 
Das ist jetzt auch kein Zustand so, ich lebe in dauernder Angst!

Ich weiss jetzt nicht ob ich den Kardiologen nochmals aufsuchen soll!!

Was raten Sie mir??

Von meinem Hausarzt fühle ich mich nicht ernst genommen!! Da möcht ich nicht hingehen.

Besten Dank für die Rückantwort

Freundliche Grüsse

M. M. B.

 


07.01.2021 11:28 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
13.01.2021, 21:52 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo M. M. B.,

wir raten Ihnen tatsächlich, damit nochmal Ihren Kardiologen aufzusuchen. Natürlich könnte es sich um irgendeine Herzschwäche oder ähnliches handeln. Allerdings könnte es auch einfach nur ein Infekt sein, der Ihnen zu schaffen macht.
Deswegen wäre es sicherlich auch nochmal günstig, wenn Sie sich bei Ihrem Hausarzt Blut abnehmen lassen, um die Infektzeichen zu überprüfen. Der Kardiologe kann sich dann gezielt auf das Herz konzentrieren.

Wir hoffen, wi rkonnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam