Gehäuft Extrasystolen

Kategorie: Herzberatung » Expertenrat Herz | Expertenfrage

11.02.2019 | 18:54 Uhr

Liebes Team, 

männlich, 31 Jahre

folgende Ausgangssituation:

habe seit ca 5 Jahren immer wieder ES. 

Phasenweise mal mehr mal weniger. 

Meistens einzelne. Wurden auch schon im 24h-EKG aufgezeichnet und als harmlos eingestuft. 

BelastungsEKG (dabei sind leider keine stolperer aufgetreten) und Ultraschall wurden auch gemacht und ich wohl alles ok Bzw als Herzgesund eingestuft.

Nun habe ich seit ein par Wochen folgende Symptomatik:

In Situationen in denen ich sehr angespannt/nervös/aufgeregt bin (zahnarzt, klausur, Bewerbungsgespräch...) kommt es vor, das ich mit Beginn der jeweiligen Situation herzstolpern bekomme und es erst mit Ende der Situation wieder aufhört. Also wenn die klausur 2 Stunden geht, stolpert es 2 Stunden. Oder der ZahnarztBesuch dauert 30 min dann stolpert es gebau diese 30 min. 

Die stolperer sind nicht direkt hintereinander sondern habe immer wieder normale Schläge zwischendurch. 

Mal 3 normale Schläge, mal 6, mal 2, mal 4... ganz willkürlich aber es ballern mir halt immer die ES rein...

zB:

2 normale Schläge - ES - 4 normale Schläge - ES - 3 normale Schläge - ES...

Wie gesagt, sobald ich aus der Situation raus bin hört es auf. 

die Stolperer an sich sind glaube ich VES (man spürt die Pause und dann den stärkeren Schlag)

nun habe ich etwas Angst weil ich sonst nur einzelne kannte oder mal 2-3 Stück in einer Minute und dann war auch wieder gut. 

Aber dass das jetzt über Minuten bis Stunde stolpert (je nachdem wie lange die Situationen andauern) und dann halt auch jeden 2-6/7 Schlag kannte ich halt nicht und ist neu...

schwindel usw habe ich nicht währenddessen...

online liest man halt bei mehr als 10-15 ES pro Minute kann auch was ernstes dahinter sein... 

mein Herz wurde vor ca 6 Monaten das letzte mal kardiologisch untersucht also hoffe ich dass nichts ernstes hinter der neuen Symptomatik steckt...

Jetzt bin ich etwas verunsichert und habe Angst dass sich das Herz in Rage stolpert und das stolpern in was schlimmeres übergeht...

Kann es wirklich sein dass durch meine doch schon extreme Anspannung und Nervosität diese Episoden von ES getriggert werden? Mein Nervensystem so überreizt ist? So scheint es ja zu sein... 

was hilft da? Gibt es da Techniken um das stolpern in so einer Situation zu beenden? Oder Techniken das es garnicht es ausgelöst wird?

danke für Ihre Hilfe!!!

tom 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
14.02.2019, 20:15 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Tom,

erstmal ist immer wichtig zu sagen, dass bei einem gesunden Herzen Extrasystolen nicht gefährlich sind, auch dann nicht wenn sie mehrmals hintereinander auftreten.

Ein typischer Auslöser oder auch Verstärker von Extrasystolen sind Streß und psychische Belastung. Hier helfen am besten gezielte Entspannungsübungen um in diesen Situationen gar nicht erst in diese extreme Anspannung zu kommen. In der akuten Situation dann kann auch das sogenannte Valsalva-Manöver helfen. Dabei halten Sie sich die Nase zu und den Mund geschlossen und versuchen 10 Sekunden auszuatmen. Also das was man auch manchmal macht wenn man Druck auf den Ohren hat.

Wenn Sie erst vor einem halben Jahr das letzte Mal kardiologisch untersucht wurden und da alles in Ordnung war, gibt es keinen Grund zur Sorge. Versuchen Sie Entspannungsübungen bzw. -techniken zu erlernen, damit Sie gar nicht erst in solche Streßsituationen kommen.

Mit freundlichen Grüßen 

Lifeline Gesundheitsteam 

Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer oder unseren Experten

Zum Seitenanfang