Avatar

Echokardiografie nach EKG ?

Kategorie: Herzberatung » Expertenrat Herz | Expertenfrage

22.10.2019 | 21:49 Uhr

Sehr geehrte Doktorinnen und Doktoren, 

ich wurde vor 4 Tagen mit linksthorakalen Schmerzen, Tachykardie und hypertensiver Entgleisung ins Krankenhaus eingeliefert. Nach mehreren Stunden Aufenthalt wurden einige Tests durchgeführt, darunter mehrere EKG's und ein Bluttest, beides unauffällig. Nachdem der Blutdruck gesenkt werden konnte, wurde ich entlassen. 

Leider hören meine Beschwerden seitdem nicht auf. Die Schmerzen im linken Arm kehren in Schüben wieder, ich fühle mich benebelt, schwach und habe ständig Extrasystolen. Dazu werde ich noch jede Nacht von Herzrasen und Atemnot geweckt. Ich ließ bei meinem Hausarzt erneut ein EKG sowie ein Belastungs-EKG durchführen, beide waren jedoch unauffällig. 

Macht es Sinn, jetzt noch eine Echokardiografie anordnen zu lassen? Ich habe das Gefühl, es wird hier irgendetwas übersehen und das lässt mir keine Ruhe. 

Zu mir noch einige Eckdaten, falls Ihnen das weiterhilft. Ich bin 23 Jahre alt, wiege 87kg und bin 1,90 groß. Ich treibe regelmäßig Sport und ernähre mich stets gesund. Seit ca. 3 Jahren leide ich unter Extrasystolen und nehme keinerlei Medikamente ein. 

Ich hoffe sehr, Sie können mir bei meinem Anliegen weiterhelfen. 

Mit freundlichen Grüßen 

Jeton

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
28.10.2019, 00:00 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Jeton,

ja, kurz gesagt, eine Echokardiografie und ein 24-Stunden-EKG sind sinnvolle weitere Untersuchungen. Wahrscheinlich wird auch das 24-Stunden-EKG unauffällig sein, wenn es das Belastungs-EKG auch war. Vor allem, wenn letzteres unauffällig ist, spricht alles am ehesten für eine psyschogene Ursache oder muskuläre Verspannungen oder ähnliches. Dann sollten Sie nochmals den Hausarzt aufsuchen, das Herz ist dann aber wahrscheinlich nicht der Ursprung der Beschwerden.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam