Angst und Panik wegen Herzstolpern

Kategorie: Herzberatung » Expertenrat Herz | Expertenfrage

02.06.2019 | 19:29 Uhr

Hallo am Anfang muss ich direkt erwähnen dass  bitte der Beitrag ganz druchgelesen wird damit mein Probleme somit besser nachvollzogen werden kann.
Vorab muss ich erwähnen dass ich eher ein Mensch bin der sich viele unnötige Sorgen wegen Krankheiten macht. Bin mir also deshalb auch nicht sicher ob ich die folgende Symptome selber auslöse.
Bei mir ist Herzstolpern eigentlich etwas das immer da war. Ich habe das schon immer vielleicht zwei drei mal Im Monat und das war's ( Nebenfrage : ist das überhaupt Herzstolpern wenn das Herz sich irgendwie so komisch zusammenzieht und ich dann Husten muss? Also es fühlt sich an als ob mein Herz kurz gequetscht wird und dann ein etwas kräftiger Schlag so spontan halt)
Zurück zum eigentlichen Problem.
Bei mir ist es jetzt so dass ich angefangen habe mir Gedanken um mein herz zu machen. Vor ein paar Wochen kam es dass ich plötzlich angefangen habe über die Ursache für das Stolpern nach zu denken. Habe mich dann sehr reingesteigert und fokussiere mich jetzt wirklich sehr auf das herz. Jede Kleinigkeit bekomme ich mit und es belastet mich sehr weil ich so Lebensqualität verliere. Bin dann zum Arzt gegangen für eine Untersuchung.
Wie gesagt : wäre ich keine Person die sich viel unnötig sorgen macht wäre ich da bestimmt gar nicht hingegangen weil es mich früher nie störte.
Jedenfalls wurde ein Langzeit ekg gemacht und Blut abgenommen.
Während ich das ekg hatte habe ich Herzstolpern gehabt aber der Arzt meint es sei alles in Ordnung und man sieht nichts was ich merkwürdig finde. Man kann doch kein Herzstolpern einbilden oder? Bei meinen Blutwerten kam eine Schilddrüsenunterfunktion raus und mein Hormonhaushalt ist nicht im Gleichgewicht.
Jetzt will ich wissen ob ich diese Rhythmusstörungen durch übermäßiges fokussieren auslöse und ich dieses Herzstolpern einfach falsch interpretiere und es als zu sehr bedrohlich sehe. Ich habe nämlich Todesangst. Jeden Tag warte ich das Stolpern ab und mache mir Gedanken darüber, kann nicht abschalten. Ich habe wie gesagt früher als es mir egal war es zwei drei Mal im Monat gehabt. Jetzt wo ich angefangen habe mir sorgen zu machen habe ich es mehrmals am Tag.
Bitte antwortet mir es macht mich echt fertig

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
13.06.2019, 09:01 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Annaksz,

wichtig zu wissen ist sicher immer erstmal, dass bei einem sonst gesunden Herzen, Herzstolpern oder Extrasystolen oder auch Herzrasen, das sich selbst beendet, nicht gefährlich sind.

Die Ursachen für all diese Rhythmusstörungen können sehr verschieden sein. Ein sehr typische Auslöser oder Verstärker sind psychische Belastung und Streß. Dazu zählt auch, wenn Sie sich besonders auf die Symptomatik fokussieren. Denn natürlich erzeugt dies Angst und Panik und somit auch Streß. Dies wiederum verstärkt die Symptomatik, dadurch erhöht Dusch wieder die Angst und so weiter. Deshalb ist es ganz wichtig, dass Sie aktiv versuchen aus diesem Kreis auszubrechen.

Ein weiterer Auslöser können auch Hormonschwankungen sein. So dass es also durchaus möglich ist, dass es auch zu einer Besserung kommt, wenn Ihr Hormonhaushalt wieder im Gleichgewicht ist.

Sich Herzstolpern einzubilden, klingt erstmal absurd, aber man kann Symptome ganz einfach, vor allem wenn man ganz besonders darauf achtet, falsch und auch überinterpretieren. Damit kann man auch Ihre Nebenfrage beantworten, denn wie sich Herzstolpern anfühlt, beschreibt jeder Patient anders. Man kann nicht nur anhand von Symptomen eine Diagnose stellen. Daher kann man auch ohne Untersuchung nicht sagen, ob das was Sie spüren Herzstolpern ist oder nicht. Wenn Untersuchungen zeigen, dass während der wahrgenommen Symptomatik alles in Ordnung ist, dann kann man davon ausgehen, dass andere Ursachen in Frage kommen. Es bedeutet aber nicht, dass Sie sich alles nur einbilden, denn die Symptome haben Sie ja. Es ist aber möglich, dass Sie diese Symptome aufgrund der Angst sehr viel verstärkter wahrnehmen und dann auch fehlinterpretieren.

In jeden Fall ist es für Sie wichtig, dass auch wenn es Herzstolpern wäre, die bei einem sonst gesunden Herzen nicht gefährlich ist.

Mit freundlichen Grüßen 

Lifeline Gesundheitsteam